Skischulung

Wie jedes Jahr, Skischulung ist nur einmal im Jahr…
Skifahren ist nichtmehr, zwar noch im Namen, aber die sportliche Aktivität wurde anderweitig gefordert, um das regelrechte vollschlagen der Ränzen im Damm zu halten.
Die Hütte in Owen, auf der Alb, nahe unseres allgeliebten Bühls, brachte das Feeling des kommenden Jahres und vorallem des Zeltlagers wieder voll auf Hochtouren.
Neben Organisatorischen Punkten, ITE Opening Gala und Findung des Zeltlagerthemas, stand leider auch ein großer Verlust im Kreise an. Unser stets freundlicher Tobi, der nebenbei auch immer sein eigenes Werkzeug dabei hat, verabschiedete sich gebührend aus dem Führungskreis. Um den Schmerz etwas zu lindern, sollte ein 7kg Hinterschinken die Moral wieder etwas heben.
Highlight des ersten Abends war aber definitiv das ITE-Opening. Seit langem arbeitet eine kleine Gruppe unermüdlich an einer Neustrukturierung der ITE, zu dem man vor allem Raphael Schlecht, als neuen ITE-Chef gratulieren darf! In diesem Sinne Herzlichen Glückwunsch zu deinem Amt. Möge die Arbeit dich begleiten und deiner Kreativität freien Lauf lassen!
Gmiatlich, wia so schea seit, ham mer dann d Obed ausklenga lau
Aber nochmal zurück zur sportlichen Aktivität:
Diese wurde am Samstagmittag mit großer Freude, engagiert und voller Begeisterung ausgeführt.
Das Motto: wer zuletzt fährt verliert!
Aus diesem Grund beschlossen ein paar teils Verrückte, das Auto von unserem geliebten Renni mit Riesenschneekugeln zu umparken und auf dem Schnee aufzubocken. Abgerundet wurde das ganze bei gemütlicher Runde, mit Diashow, in welcher Tobi Bilder aus diversen Jahren (manche von uns waren da gerade mal Hüfthoch), den verschiedensten Aktivitäten und Veranstaltungen von früher zeigte.
Wer zaubert uns nen Gaumenschmauß – unser Felix Gaus…, der die Woche über mit Tobi für das Leibliche Wohl sorgte und so auch für einen runden Abschluss sorgte.

Start des Zeltlagers 2019 in: