Abteilungsfasnet 2019

Die Olympiade fand dieses Jahr in Baustetten statt und zwar am 16.02. Wer sie verpasst hat, der bekommt hier nochmal ein paar Eindrücke von den unterschiedlichen Disziplinen. Begonnen hat alles mit einer legendären Eröffnungsfeier und einer Rede der Abteilungsführung der SMJ, die dieses große Sportevent zusammen mit den Ministranten Baustetten organisiert hat.
Die erste Disziplin war schon im antiken Griechenland eine der edelsten Sportarten, die es gab: Der Diskuswurf. Nach dieser ersten Disziplin konnten sich die zahlreich erschienen Sportler entweder an den hervorragenden Mahlzeiten der Küche stärken oder in kleinen Disziplinen ihr Können beweisen. Die zweite Disziplin war Skilanglauf. Erschwerend kam allerdings hinzu, dass die Skiprofis nicht allein, sondern zu dritt unterwegs waren.
Die dritte Disziplin gab es im antiken Griechenland zwar noch nicht, aber dies hielt die Sportler nicht davon ab, die Curling Steine ins Ziel rutschen zu lassen. Auch die letzte Disziplin, das Pferderennen, bei dem ein Sportler auf dem Rücken eines anderen geritten ist, brachte nochmal Spannung ins Spiel, da die meistens Athleten durch Hindernisse wie Gummistiefel oder verbundene Augen in ihrer Leistung geschwächt wurden.
Alles in allem war die alljährliche Fasnet wieder ein Erfolg, vielleicht auch wegen den Unglaublichen Mitorganisatoren.

Start des Zeltlagers 2019 in: